pjat
potentiell jämmerlicher ausflug ins triviale
Sunday, October 30, 2005
weimar

weimar
Originally uploaded by pjat.

sunshine-blues in weimar west

Labels:

schrieb pjat um 14:25   0 comments Rückkopplung
campus uni jena

campus uni jena
Originally uploaded by pjat.

hier wird das mit dem lustigen studentenleben noch ernst genommen...

Labels:

schrieb pjat um 14:24   2 comments Rückkopplung
scheinbar hat flickr mir ein paar moblogs gefressen... schade drum, die waren aufschlussreich. werde ich dann evtl. nachträglich posten, wenn ich wieder in münchen bin. und blogger setzt alle mobilen einträge jetzt als "draft"... mäh, und ich wunderte mich schon, warum ich keine einzige mitleidsbekundung am freitag erhalten habe. alles irgendwie nicht so ausgereift. zu schade.
schrieb pjat um 13:52   0 comments Rückkopplung
Saturday, October 29, 2005
unkenrufe

im schillerhof in jena: das schiefe bild von der heimat.

Labels:

schrieb pjat um 21:49   0 comments Rückkopplung
weimar

weimar
Originally uploaded by pjat.

ca 23.10 uhr.

Labels:

schrieb pjat um 01:47   0 comments Rückkopplung
Friday, October 28, 2005
zwischenstand

mittlerweile zumindest mal im osten angekommen. meine nervliche konstitution ist mittlerweile arg angefressen. sechs stunden corsa-rückbank und weimar immer noch nicht in sicht. kondolieren dürfen sie gerne in den kommentaren.

Labels:

schrieb pjat um 22:21   0 comments Rückkopplung
kategorie: erkenntnisse

übrigens scheint jemand verhindern zu wollen, dass ich zügig in den osten komme. wenn ich da so an die fahrt nach leipzig denke...

Labels:

schrieb pjat um 20:26   0 comments Rückkopplung
kategorie: erkenntnisse

geschundene und kniegeplagte beine lassen sich nicht wirklich erholen, wenn man stunden auf der rückbank eines kleinwagens verbringt, so sehr man sich auch wünscht nach 8 stunden endlich wieder sitzen zu können.

Labels:

schrieb pjat um 19:29   0 comments Rückkopplung
on the road again

unterwegs nach weimar. freitagnachmittag. feierabend. ferienanfang in bayern. verlängertes wochenende zwecks feiertag. dementsprechend <i>rein gar nichts</i> los auf den straßen. knapp 1,5 stunden gefahren und schon bis zum kreuz neufahrn gekommen. guter schnitt. aber der nebel über den feldern neben der autobahn und die darin versteckten baumschemen sind wenigstens sehr apart. und heiter: autowwwwerbungen sammeln (www.heiteremagie.de... soso).

Labels:

schrieb pjat um 17:47   0 comments Rückkopplung
Thursday, October 27, 2005
(nach)mittagsfernsehen

der fluch der teilzeitbeschäftigten.

Labels:

schrieb pjat um 18:36   0 comments Rückkopplung
Tuesday, October 25, 2005
return of the were-pjat
ich klage mich hiermit der sträflichen blogvernachlässigung an (von meinem e-mail-account mag ich gar nicht reden, das würde mir die schamesröte ins gesicht treiben). zu meiner verteidigung habe ich die letzten tage vorzubringen, die unter dem begriff "action-woche" in meinem erinnerungsspeicher abgelegt werden. here we go:

start: freitag, 14.10.
dank m94,5 konnte ich mir endlich mal die registratur von innen ansehen - ohne dafür die (üblichen?) 8 euro hinblättern zu müssen. dort fand eine veranstaltung namens ampsoul statt, deren radioversion bei der "bassrutsche" sich recht vielversprechend anhörte und dann auch vor ort eindruck machte. leider geriet die musik zeitweise eindeutig zu houselastig. die location gefiel in jedem fall. wie sich die musik dann in den frühen morgenstunden entwickelte konnte ich nicht feststellen, da mein abend dort gegen 2 uhr endete, um die letzte u-bahn noch zu erwischen. dementsprechend auch froh gewesen, den eintritt nicht selbst gezahlt haben zu müssen. immerhin gab es auch noch ein t-shirt von coalition mit drauf.

am samstag ging es erstmal zum flohmarkt nach riem an die messe. eigentlich ein ganz großes no-no sein wochenende in sichtnähe zu seinem arbeitsplatz zu verbringen. entschädigt wurde ich dadurch, dass ich trotz späten eintreffens eine barbapapa-figur in die finger bekam, die dann gleich den besitzer wechselte. der kleine kerl sitzt momentan in seinem teelichtglasraumschiff und cruist durch die schwarzen weiten des couchtischs (keine angst, p., ich räum ihn dann in mein zimmer ;) ). aus mitleid habe ich dann noch "the horse whisperer" mitgenommen, zum (privat) lesen komme ich momentan ja sowieso nicht.

sonntag sollte es eigentlich zum "bunter hund"-kurzfilmfestival ins werkstattkino gehen. da gab es dann aber bei unserer ankunft keine karten ("der vorverkauf geht dann um 19.15 uhr los, damit alle die gleichen chancen haben." - hä??), dann kurz in der schrannenhalle etwas gegessen und als wir später wieder am werkstattkinio vorbeikamen war die hölle los und die geduld zu warten - mit ungewissem ausgang der warterei - zu klein. also frustriert abmarschiert und erstmal am gärtnerplatz einen kaffee getrunken. dann war es auch schon zu spät, um noch pünktlich zum tatort wieder zuhause zu sein. aber moment mal, tatort? da war doch was...?! ja, genau. in der schrannenhalle nämlich, wo es sonntags das tatort-ratespiel gibt. also nix wie hin, zugeschaut, wild diskutiert und am ende natürlich doch ganz falsch gelegen mit der erdachten lösung. prosecco gab es dann auch noch, aber da war dann schon zeit für den aufbruch heimwärts.

montag: geld. shoppen. muahahaha.

dienstag noch mehr shoppen und eigentlich akute erschöpfungszustände. glücklicherweise aber dank m94,5 ein unwiderstehliches ausgehangebot für den abend: die schon erwähnten ohrbooten, die ja schon im spreeblick ganz ausführlich promtotet wurden, im orangehouse. etwas spät und hektisch dort eingetroffen und großes glück gehabt noch früh genug dran zu sein, um den äußerst sympathischen und talentierten ricoloop als ein-mann-vorband auf der bühne bestaunen zu dürfen. die ohrbooten konnten sich dann auf ein schon komplett partybereites publikum freuen, dementsprechend ging es gleich von anfang richtig gut ab auf dem konzert. nach dem konzert um zwei cds (wobei ich sagen muss: auf cd kommt das nicht halb so gut, da sind die ohrbooten dann auch "nur" noch 'ne deutsche reggaeband... wenn auch keine schlechte) und einige sticker reicher wieder heim.

mittwoch: gedächtnislücke. aller wahrscheinlichkeit tagsüber unterwegs und abends daheim. hehe.

donnerstag schulung für die systems. um 7.45 uhr. brutalstmöglich oder so. dann ein bisschen durch die riem arcaden geschlendert (wie naheliegend), zum mozart mittagessen, zu saturn mp3-player bewundern (uuuh, dieser eine würfelige ist ja so niedlich... aber es gibt mir zu denken, dass es den jetzt irgendwie auch bei plus gibt. nimmt dem ganzen irgendwie den style-faktor. egal, ich will mir ja eh keinen holen), heim, rumjammern ("määäh, ich bin müde. määäh, meine beine tun weh. määäh, meine schulter tut weh, böse schwere tragetaschen.") und abends essen im poseidon auf der leonrodstr. (viiiiiiiiiiiel zu viel, aber äußerst lecker).

freitag wieder flohmarkt, diesmal beim zenith in freimann. die leute da sind echt so schräg... dafür jede menge alter kram, nur minimal neuware. fein, fein. ich habe ein nähkörbchen gekauft (ja, lacht ruhig). und ein buch. das habe ich gleich wieder verschenkt.

samstag ein letztes mal flohmarkt, wieder in riem, aber diesmal nix gekauft. traurig. abends ins muffatwerk auf das fm4-fest. nach langem schlangestehen an der abendkasse in die viel zu überfüllte halle, schlangestehen zum klamottenabgeben, schlangestehen zum bier (bzw. in meinem fall: wasser) holen, drängeln um einen platz zum stehen zu finden, rumstehen und ständig angedrängelt werden. nix für mich. und das ganze noch für 15,50 euro und mit bands, mit denen ich nicht wirklich was anfangen kann? und das teilweise höchst merkwürdige publikum, bei dem man sich nur fragte, ob die sich möglicherweise verlaufen hatten?! nee, das muss nicht nochmal sein. irgendwie scheint das mit dem fm4-fest und mir eine eher unheilige allianz (beim letzten mal musste ich aufgrund akuter kreislaufschwäche die veranstaltung verfrüht verlassen, was ich höchst traurig fand). dann vielleicht doch mal lieber zum fm4-festival im sommer...

sonntag: erholung.

montag: die systems hat angefangen. sterbenslangweilig. weil kaum besucher kommen, verdiene ich weniger, da ich schon früh heimgeschickt werde von der arbeit. die besucher sind auch nicht glücklich (außer denjenigen, die vollgepackt mit luftballons, fußbällen und tüten mit kram aus der messehalle staksen). abends als trost ins kino mitgenommen worden. wallace & gromit in the curse of the were-rabbit. hat mir sehr gut gefallen, so als alter karnickelfan (ich meine: wie cool sind die viecher denn in dem film?!). sehr charmant animiert, eine witzige story (ich hatte da ja nach den vorschauen große bedenken) und wenig dialoge (hehe): wirklich schön. und mir persönlich hat er definitiv besser gefallen als corpse bride.

dienstag (aka: heute) war schon etwas mehr los auf der messe, was das ganze erträglich macht. ansonsten nach der arbeit das blog mal wieder auf den neuesten stand gebracht...

Labels: , ,

schrieb pjat um 18:51   5 comments Rückkopplung
Thursday, October 20, 2005
meine gebete wurden erhört
und all meine probleme gelöst: dilemma5000 und langwierige, seelenpein hervorrufende entscheidungsfindungen waren einmal. genau das richtige also für mich, so als entscheidungsfindungslegasthenikerin.
schrieb pjat um 19:00   2 comments Rückkopplung
Tuesday, October 18, 2005
ohrbooten

ohrbooten
Originally uploaded by pjat.

live im orangehouse. das rockt wie sau.

Labels: ,

schrieb pjat um 22:44   3 comments Rückkopplung
Friday, October 14, 2005
ich will
endlich mein hartverdientes geld bekommen. grummelgrummelgrummel.


[wobei mir auffällt, dass mein konsumbedürfnis proportional zum schwindenden geld steigt. ich will shoppen. sinnlos geld ausgeben. schuhe, klamotten, taschen, plastikfiguren. und so. meine letzten reserven gehen dagegen gerade für kopien und vormerkgebühren in der bib drauf. life's a bitch.]

Labels:

schrieb pjat um 14:10   0 comments Rückkopplung
Wednesday, October 12, 2005
für's erste
fertig. mit arbeiten. mit den nerven.
das kostüm wieder abgegeben (jedenfalls den größten teil, den rest in geistiger umnachtung zuhause vergessen). wenn jetzt noch jemand mein lächelschutzschild abholen möchte...?! "keep smiling," wie der besucher gestern gegen abend sagte, wenn auch nicht zu mir.

see you at systems 2005. oder so.

Labels:

schrieb pjat um 23:47   2 comments Rückkopplung
Tuesday, October 11, 2005
selten

so viel dummheit auf einem haufen erlebt. manche menschen sind eindeutig nicht lebensfähig ohne ihre sekretärinnen.

Labels:

schrieb pjat um 11:33   2 comments Rückkopplung
Monday, October 10, 2005
herzerfrischend langweilig
heute. mein wohl häufigst verwendeter satz im laufe des tages: "sie haben einen online-ticket-voucher [ich hab mir dieses begriffsmonstrum nicht ausgedacht!]. bitte gehen sie damit dort hin [zeig] wo das große rote schild hängt, auf dem 'online-ticket-voucher' steht." innerlich kopfschüttelnd den halben tag gedacht 'wer lesen kann ist klar im vorteil!'.

ansonten gehen mir hier langsam die "wiesn nackt"-sucher auf den senkel. mal ehrlich leute: habt ihr schon mal eine nackte wiese gesehen? wenn es wenigstens "wiesn rasiert" wäre, könnte ich das ja noch halbwegs nachvollziehen, denn das könnte man mit dem gedanken an rasenmähen erklären, aber eine nackte wiese wäre doch wohl... keine wiese mehr. oder?

Labels:

schrieb pjat um 20:20   0 comments Rückkopplung
Saturday, October 08, 2005
merke:
mnemosyne gebar die mneiai. kunst kommt nicht von können, sondern von erinnerung.
schrieb pjat um 23:25   0 comments Rückkopplung
liebe freunde des gedruckten worts
an dieser stelle mal ein kleiner hilfeaufruf:

ich suche für meine magisterprüfungen noch ein beispiel für die literarische umsetzung des motivs der mensch-tier-verwandlung. meine beispiele brechen mit kafkas verwandlung ab, ich bräuchte noch einen oder mehrere aktuellere texte. es kann sich um einen roman, aber auch um eine kurzgeschichte, novelle o.ä. handeln, bloß bitte keine lyrik und kein drama. es muss nicht unbedingt höhenkammliteratur sein, gepflegte unterhaltungslektüre tut es ggf. auch. das motiv sollte zentral sein. ganz besonders toll wäre etwas, was aktuelle entwicklungen beispielsweise der gentechnik-debatte aufgreift, also auch einen zeitbezug herstellt. im übrigens geht auch die verwandlung von tier zum menschen. ja, auch die werwolf-thematik fällt in den bereich.

any suggestions?

kleine korrektur: eigentlich gehen theaterstücke doch in ordnung. und lyrik im zweifelsfalle auch, solange sie episch ist.
schrieb pjat um 15:37   10 comments Rückkopplung
aus der flora
hab ich das hier eigentlich schonmal gebracht?
schrieb pjat um 02:40   0 comments Rückkopplung
heute nacht
kann man sterne sehen. sogar hier in der großen stadt.
schrieb pjat um 01:44   0 comments Rückkopplung
Friday, October 07, 2005
streberleben
tatsächlich heute noch all meine motivationskrümel zusammengerafft und in die stabi gegangen zum rumkopieren und bücher heim schleppen. langsam werde ich mir selber unheimlich...
schrieb pjat um 19:18   0 comments Rückkopplung
Thursday, October 06, 2005
wie zerronnen
so (wieder)gewonnen. in mir steigt gerade der drang zu manischem kichern hoch... ;).
schrieb pjat um 16:56   0 comments Rückkopplung
Wednesday, October 05, 2005
schöneaussichten

grad am gärtnerplatz bei der sfcc. am nebentisch: einige der leute, zu denen ich nächste woche auf der exporeal nett sein muss. immobilienmenschen. schauder!

Labels:

schrieb pjat um 18:30   0 comments Rückkopplung
Tuesday, October 04, 2005
wie gewonnen
so zerronnen...

adieu internet, hello lernmarathon.
schrieb pjat um 10:58   0 comments Rückkopplung
Sunday, October 02, 2005
muahahaha
hahahaha!


(ja, das ist tatsächlich leonard nimoy. und ja, er singt tatsächlich ein lied über bilbo beutlin.)
schrieb pjat um 18:41   0 comments Rückkopplung
Saturday, October 01, 2005
verliebt
language is a virus!
schrieb pjat um 23:38   0 comments Rückkopplung
blogcounter, pt 2
wer sich über meinen beitrag neulich bezüglich webstats4u (verzichte mal vorsorglich auf eine verlinkung) wunderte: es ist nämlich so, dass diese firma, ehemals nedstat basic, anscheinend schuld ist am auftauchen unerwünschter popups, -unders etc. pp. auf diversen weblogs. etwas mehr darüber findet man z.b. hier, hier oder auch hier. es ist also keinesfalls so, dass mir ein unsichtbarer, aber in echt flauschigblauer dämon da ins ohr geflüstert hätte, dass webstats4u möglicherweise das böse sein könnte. von daher: falls irgendwas merkwürdig ist hier, von wegen werbung und cookies oder so, bitte bescheid geben. solange allerdings alles in ordnung geht, würde ich den counter ganz gerne behalten, da er einen schnelleren überblick liefert als blogcounter. bin aber auch für anderweitige countervorschläge zu haben.
schrieb pjat um 01:17   3 comments Rückkopplung
(doin' it) for the kids
definitiv mal wieder zeit für dänemark-content. diesmal ganz besonders niedlich und informativ. quasi dänemark in a nutshell: zu sehen* (flash) und zu lesen hier. god fornøjelse!


* bilde ich mir das ein oder hat die sprecherin in der deutschen version tatsächlich diesen niedlichen dänischen akzent?

[via dänemarkblog]

Labels:

schrieb pjat um 00:31   2 comments Rückkopplung

 
moi-demoiselle

name: pjat
zuhaus in: Germany
stimmungsbarometer: pjat ist gerade The current mood of pjat at www.imood.com

pjat bloggt banal. finde dich damit ab.
mehr profilbildendes
anknüpfungspunkte
in farbe (und bunt)

    www.flickr.com
neulich
meinungsforschung
früher
das übliche

RSS-Feed
BlogKarte

Munich Blogs
bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis
blogoscoop



kostenloser Counter


Powered by

Isnaini Dot Com

BLOGGER